Home  
 

Gerichtlich bestellte Betreuerin

- wenn Sie ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können
- wenn Sie als Angehörige überfordert sind
Den Aufgabenkreis legt das Vormundschaftsgericht
allein zum Wohl des Betreuten fest, z.B.

Bereiche wie:

- Gesundheitsfürsorge
- Vertrags- und Behördenangelegenheiten mit allen
  Antragstellungen
- vermögensrechtliche Angelegenheiten, wie Bankgeschäfte,
  Versicherungs-,  Renten- und Heimangelegenheiten
  sowie alles rund ums Wohnen
- Empfang und Öffnen der Post

ina-paul
Festlegungen, wer wie betreut werden kann, regelt der § 1896 ff. des BGB.
Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie Kontakt mit mir auf.
Sie erreichen uns telefonisch,

Montag-Donnerstag von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Tel: 033655 / 59 10 91

per E-Mail: Berufsbetreuerin@Ina-Paul.de
Mitglied im Berufsverband der Berufsbetreuer e.V.
Steuer-Nr.: 061/255/01832

 
 
© 2009 computer-kurth
letzte Änderung: 22.11.2009
Impressum